Koenig & Bauer: 90 junge Berufseinsteiger

In diesen Tagen starten 90 junge Menschen eine technische oder kaufmännische Ausbildung an den Standorten der Koenig & Bauer-Gruppe in Deutschland und Österreich. Damit unterstreicht der älteste Druckmaschinenhersteller der Welt seinen Einsatz für die Bewältigung des Fachkräftemangels und gibt jungen Menschen eine berufliche Perspektive in einem wachsenden Industriezweig. Am Stammsitz in Würzburg beginnen 39 Nachwuchskräfte mit ihrer Berufsausbildung, am Produktionsstandort Radebeul weitere 30. In den produzierenden Tochtergesellschaften der Koenig & Bauer-Gruppe in Stuttgart, Veitshöchheim, Bad Oeynhausen und Mödling bei Wien erhalten insgesamt 21 Auszubildende das theoretische und praktische Rüstzeug für ihren künftigen Beruf.

 


Die Ausbildung zum Mechatroniker war unter den jungen Bewerbern besonders gefragt. Rund ein Drittel der Berufsstarter wird künftig in diesem Berufsbild tätig sein. Erneut stark besetzt sind aber auch die Berufe Industriemechaniker und Zerspanungsmechaniker. Sie alle bilden Schlüsseltechnologien ab, die für den Druckmaschinenbau unverzichtbar sind. Weitere Ausbildungsberufe sind unter anderem Gießereimechaniker, Konstruktionsmechaniker, Industriekaufleute und Kaufleute für Büromanagement sowie am österreichischen Standort in Mödling vor allem Maschinenbautechniker und Elektrobetriebstechniker. Zu den Einsteigern bei Koenig & Bauer gehören außerdem zwei Studierende der dualen Studiengänge Elektrotechnik und Produktionstechnik, die ihre Praxisphasen im Unternehmen absolvieren.

Als ältester Druckmaschinenhersteller hat Koenig & Bauer nicht nur technisch, sondern auch sozial eine traditionelle Vorreiterrolle. Bereits vor 150 Jahren schuf Friedrich von Koenig, der Sohn des Unternehmensgründers, am früheren Stammsitz in Oberzell eine werkseigene Berufsschule, um den ungelernten Kräften berufliche Qualifikationen für die Arbeit in der Druckmaschinenfabrik vermitteln zu können. In Zeiten des Fachkräftemangels bietet Koenig & Bauer heute hervorragende Entwicklungsmöglichkeiten in einer zukunftsträchtigen Branche. Die hohe Zahl an Bewerbern und Auszubildenden ist ein Zeugnis der Attraktivität von Koenig & Bauer als regionaler, aber auch internationaler Arbeitgeber. Nach einer abgeschlossenen Ausbildung steht den künftigen Fachkräften das weltweite Netz an Tochter-, Vertriebs- und Servicegesellschaften der Unternehmensgruppe offen.

Mehr über die Ausbildung bei Koenig & Bauer