Nichts geht ohne Guss!

Eine der wichtigsten Zulieferbranchen in Europa

 


In allen Bereichen des täglichen Lebens werden Gussteile gebraucht. Ob im Auto oder im Flugzeug, in Windrädern, am Arbeitsplatz oder in der Freizeit, überall ist Guss am Werk. Auch im Haushalt sorgen Gussteile dafür, dass Technik funktioniert. Alle wichtigen Metalle werden gegossen. Durch moderne und innovative Fertigungsprozesse werden Bauteile mit einem Gewicht von 1 Gramm bis zu 300 Tonnen gegossen: Reißverschlüsse, Motorblöcke oder Gestelle für Waschmaschinen.

Innovativ, modern und zukunftssicher

 

Das Gießen ist der kürzeste Weg von der Idee zum fertigen Bauteil. Kein anderes Fertigungsverfahren bietet Konstrukteuren und Designern eine solche Gestaltungsfreiheit. Heute helfen computergestützte Simulationsprogramme für die Formfüllung und Erstarrung sowie zur Voraussage der Eigenschaften eines Bauteiles bei der Entwicklung neuer Teile oder Verbesserung bereits bestehender Gussstücke. Dieses Entwicklungswerkzeug macht den Gießer zu einem flexiblen und reaktionsschnellen Partner des Konstrukteurs, der in kürzester Zeit auch Prototypen zur Verfügung stellen kann (Rapid Prototyping).

Leichtbau und Recycling mit Guss

 

Leichtbau ist ein wichtiges Thema für Gusskonstruktionen. Im Fahrzeugbau sowie im Maschinenbau kann dadurch Energie (Treibstoff, Strom etc.) eingespart werden. Die Kombination von Werkstoffeigenschaften mit durchdachten Konstruktionen sorgt für bessere, leichtere Gussbauteile. Alle Gussteile können fast zu hundert Prozent wieder in den Recycling-Kreislauf eingebracht werden. Aus Guss wird also wieder Guss. Das spart ebenfalls eine Menge Energie und die Umwelt wird geschont.

Hervorragende Karrieremöglichkeiten

 

Die Gießerei-Industrie bietet jungen Menschen hervorragende berufliche Perspektiven als Gießerei-Ingenieur, Gießereimechaniker, Meister, Techniker und Facharbeiter.